Frühlingsferien – stimmt nicht ganz. Bei uns wird heftig fürs Déjà-lu gewerkelt. Mein Mann baut gerade die Möbel für die Schaufensterauslage resp. den Schaufenstersitzplatz. Und im Wohnzimmer mehren sich die Büchertaschen, dass es eine Freude ist. 

Inzwischen konnten die Schraubzwingen entfernt werden. Das Ergebnis lässt sich sehen! Demnächst folgt ein zweites Modell zum Draufsitzen. Keine Angst, mit einem guten Polster wird es so bequem, dass man gar nicht mehr aufstehen will. ;)

 

7. April 2017: Der Tabakladen ist ausgeräumt. Am Montag fangen die Renovierungsarbeiten an!

11. Mai 2017: Ups, das sieht aber nicht sehr gemütlich

aus …

15. Mai 2017: Die Farbmeister haben ihre Arbeit soweit beendet. Diese Woche kommen Bodenleger und Elektriker zum Zug.

16. Juni 2017: Einen Tag vor der Eröffnung sind die Renovierungs-arbeiten abgeschlossen und das Déjà-lu ist eingerichtet. Damit setze ich einen Schlusspunkt hinter die Entstehungsgeschichte.

 

Das Déjà-lu öffnet die Türe und ich heisse alle Bücher-, Film-, Lese-, Schreib-, Kuchen-, Kaffee- und TeeliebhaberInnen herzlich willkommen!